6. August 2013

Schottland Abschluss Treffen in Hamburg

Nach guter "alter Tradition" kommt Peter nach unserer Schottlandfahrt ein paar Wochen später nach Hamburg zum RUNRIG Konzert und Abschiedtrunk in einem PUB mit einem schottischen Bier und Scotch.

Am Donnerstag angereist, habe ich ihn dann abends direkt zum Stammtisch des Thruxton Forums mit in die Haifischbar am Fischmarkt genommen. Bei den tollen sommerlichen Temperaturen hielten wir es bis weit nach Mitternacht dort draußen sitzend aus und waren eine lustige Gruppe von mehr als 20 Leuten.

Am nächsten Tag übernahm Rollerbubi - nach einem ausgiebigen Frühstück bei mir - das Kommando und führte Peter in das Prototypenmuseum, bis ich um 17 Uhr wieder dazustossen konnte. Peter äusserte den Wunsch nach enen schönen Fisch in Teufelsbrück, wo wir zum Prodomopheniatreffen im Mai schon mal waren und sein Wunsch war mir Befehl. Gegen abend sahen wir jenseits der Elbe eine schwarze Front auftauchen und ich riet zur Rückfahrt. Gerade angekommen bei der besten Eisdiele der Stadt in der Grindelallee - Peter wollte auf den Fisch noch einen Birne Helene gesellen - brach die Sinnflut los die uns eine Stunde dort festhielt - Zeit genug also für einen riesigen Eisbecher - Birne Helene gabs nicht und so wurde es ein Erdbeerbecher und ein Bananenboot.
Kalorien wie geschaffen für einen Diabetiker und für mich - der Bauch lässt grüssen. In einer Regenpause huschten wir schnell nach Hause und beendeten den Abend mit Barbra Streisand und Trambuie auf Eis.

Wir waren Samstag Mittag bei Rollerbubi und Familie zum Grillen eingeladen - bei 32 Grad  - schön auf der Terrasse sitzen -  sind satt und fröhlich gegen 16:30 Uhr zurück gefahren, gerade noch rechtzeitig, bevor der große Regen über Hamburg hereinbrach.
Gegen 18:30 Uhr waren wir dann pünktlich im Stadtpark zum Runrig Konzert.





An den Kleidern der Leute sah man, dass einige den Regen nicht abgewartet hatten und wohl schon vor 18 Uhr hier standen um die Vorgruppe zu sehen. Als das Konzert gegen 22:15 Uhr zu Ende war, beschlossen wir noch hierhin zu fahren:

Irish Pub Altona - ZWICK

http://www.zwick4u.com/27_07_andrew_martin_de_1294.html

Die Jazz Musik war gut, jedoch die Temperaturen trieben uns nach einer Stunde raus ins Freie, wo wir auf den Bierbänken vor dem Lokal bei 25 Grad einem kühlen Bier und einem leckeren Scotch die Nacht ausklingen liessen.

Gegen 7 Uhr klingelte der Wecker, wir wollten auf den Fischmarkt. Außer 3 Kilo Trauben und 10 Eiern hatten wir nichts ergattert und so beschlossen wir gegen Mittag  eine Alsterundfahrt zum Winterhuder Fährhaus zu machen - eine schöne Sache für Nichthamburger die Stadt aus der Wassersicht zu erleben. 
Fisch essen , 2 Stunden in der Sonne sitzen und zurück aufs Schiff, sahen wir die Gewitterwolken gegen 18 Uhr schon anrücken. Wiedermal genau rechtszeitig erreichten wir die Wohnung . Nach 15 Minuten war der Spuk vorbei und wir fuhren mit der U-Bahn zur Reeperbahn ins Murphys ( IRISH Pub ) Jimmy Cornett anschauen/hörenhttp://www.murphys-hh.de
http://www.youtube.com/watch?v=RdMxfOrZ5zE

Gegen 2 Uhr tat uns der morgendliche Spaziergang nach Hause gut.

Schon Freitag hatte ich mir für den Montag freigenommen und so trafen wir uns gegen Mittag mit Rollerbubi bei mir, um eine schöne Runde zusammen zu drehen.





- am Zollenspieker nahmen wir ein Fischbrötchen -  bevor Peter gegen 17:30 Uhr den geliehenen Roller beim Hondahändler in Bergedorf wieder abgeben musste und wir ihn als Sozius mit zurücknahmen, aber nicht ohne noch ein Abschlussfischessen zusammen genommen zu haben.


Rollerbubi und adagio

Gegen 21 Uhr ging Peters Flieger zurück nach München und ein schönes Wochenende war plötzlich schon wieder vorbei.





Keine Kommentare:

Kommentar posten